VAMOS! - ein Freiwilligendienst in Deutschland

Jahrelange Entwicklungshilfe, die vor allem "Know-how" und Geld aus den entwickelten Ländern in die sogenannten Entwicklungsländer gebracht haben, führt bis heute nicht zu einem breiten Erfolg in Bezug auf eine gerechtere Welt. Wir glauben, dass in der globalisierten Welt eine Basis für wirklichen interkulturellen Austausch geschaffen werden muss: indem sich die PartnerInnen auf einem breiten Fundament gegenseitigen Ernstnehmens gegenübertreten.

So wie wir ein Jahr Freiwillige, „Lernende im Ausland“, in Peru, sein durften und bereichert um viele interkulturelle Erfahrungen und soziale Kompetenzen in unser Herkunftsland zurückkehrten, so bedeutet für uns Chancengleichheit im Umkehrschluss und ganz konkret:
Junge PeruanerInnen realisieren einen BFD in sozial-karitativen Einrichtungen im Raum Baden. Sie wohnen in deutschen Gastfamilien und bauen Kontakte zu Gemeinden, Vereinen, Pfarreien und anderen Institutionen auf.

Aus diesen Überlegungen entstand 2009 nach vielen Treffen und Diskussionen unser großes Projekt VAMOS!, welches jungen peruanischen Erwachsenen einen Freiwilligendienst in Deutschland ermöglicht.

Das gemeinsame Reverse-Pilotprojekt von Color Esperanza und der Fachstelle Internationale Freiwilligendienste wird vom BMZ gefördert. Im Rahmen der Süd-Nord-Komponente wurden das VAMOS!-Team zunächst auf drei Jahre mit der Betreuung von sieben peruanische Freiwilligen beauftragt. mehr...

Hier geht's zur Vamos Homepage (spanisch) mit allen Infos für die peruanischen Freiwilligen. Folgen sie den News auch auf der Vamos Facebook Gruppe.

Ausführliche Gedanken

... von Sarah Pfeffer: Warum Geld allein nicht reicht

Erfahren Sie mehr über die Ziele von Vamos.

Suchen


ce-2016-18.jpg

Unterstützung

Sie möchten Color Esperanza unterstützen? So geht's


Termine

Dez
16

18:00 16.12.2017 - 02:00 17.12.2017