Im Rahmen des VAMOS!-Programms, unterstützen Freiwillige aus Peru und bald auch aus Nicaragua soziale Projekte und Einrichtungen in den Regionen Freiburg, Konstanz und Mannheim. Wo genau wirken unsere Freiwilligen mit und wie sehen unsere Kooperationspartner den Süd-Nord-Austausch?

Wir haben nachgefragt beim Eine Welt Forum in Freiburg.

Was ist Ihre Motivation eine Einsatzstelle für junge Freiwillige zu sein?

Das Eine Welt Forum Freiburg e.V. ist bereits seit einigen Jahren Einsatzstelle für Süd-Nord-Freiwillige. In unserer Arbeit legen wir großen Wert auf perspektivische Vielfalt und den Austausch zwischen verschiedenen Menschen. Dieser Austausch sollte unserer Meinung nach hierarchiefrei sowie macht- und rassismuskritisch geschehen. Über Grenzen und Länder hinweg können Menschen gemeinsam am sozial-ökologischen Wandel arbeiten. Dafür setzen wir uns ein. Alle Seiten können hier voneinander lernen und sich persönlich entfalten!

Wo liegt Ihre Einsatzstelle?

Unsere Einsatzstelle liegt mitten in Freiburg. Jedoch sind unsere Themen und Aktionen häufig nicht nur auf Freiburg begrenzt, sondern geschehen auch regional und überregional, wie beispielsweise der Bildungsparcours im Hanflabyrinth „Auf der Suche nach dem Guten Leben“.

Hanflab EWF

Was macht Ihre Einrichtung?

Das Eine Welt Forum Freiburg e.V. ist ein regionales Netzwerk, in dem Vereine, Initiativen, Nichtregierungsorganisationen und Bildungseinrichtungen aus verschiedenen Bereichen zusammenarbeiten. Die Mitglieder und Kooperationspartner*innen des Eine Welt Forum Freiburg sind in den Bereichen Eine Welt, Fairer Handel, Umwelt, Frieden, Menschenrechte, migrantische Selbstorganisation, Klima und Gestaltung des Wandels aktiv. Gemeinsam setzen wir uns für eine nachhaltige und global gerechte, sozial-ökologische Transformation ein.

Was wollen Sie durch Ihren Einsatz bewirken?

Als zentrale Anlauf- und Vermittlungsstelle ist es unsere Aufgabe, engagierte Multiplikator*innen aus unseren Mitgliedsgruppen und der Freiburger Zivilgesellschaft in ihrem entwicklungspolitischen Engagement zu unterstützen. Dies tun wir unter anderem durch die Realisierung von Fortbildungsangeboten des Globalen Lernens für Multiplikator*innen sowie durch deren Vermittlung in Bildungseinrichtungen zur Durchführung von Workshops und Projektangeboten. Darüber hinaus organisieren wir im Verbund Veranstaltungen, Aktionen, Tagungen, Konferenzen, Kampagnen und Politikgespräche.