Treffen der Kampagne Bergwerk Peru

Color Esperanza hat am 14. Februar 2020 wieder am Treffen der Kampagne Bergwerk Peru teilgenommen.

Voller Energie in eine neue Zukunft!

Zu Jahresbeginn hat sich das Vamos!-Team getroffen, um das neue Jahr in den Blick zu nehmen, das letzte Jahr zu reflektieren und sich für die neuen Herausforderungen zu wappnen. Im Mittelpunkt standen Themen wie Kommunikation, Rollenverteilung, aber auch eine Evaluation der Aktivitäten und Abläufe im vergangenen Jahr.

Neuer Flyer online!

Unser Öfamos-Team hat mit viel Liebe zum Detail einen neuen Flyer für uns gestaltet, der ab sofort online geht.

Hier könnt ihr das fertige Ergebnis bewundern!

Politicamos aktiv für die Initiative Lieferkettengesetz

Nachdem sich Color Esperanza vor einigen Wochen der Initiative Lieferkettengesetz angeschlossen hat, die sich als breites Bündnis zivilgesellschaftlicher und kirchlicher Organisationen für gerechtere Produktionsbedingungen weltweit einsetzt, startete Politicamos am ersten Adventswochenende erste Aktionen, um die Initiative auch in Freiburg bekannter zu machen.

Mit viel Motivation ins nächste Vereinsjahr!

Vom 1.11. bis 3.11.2019 war es endlich wieder soweit: Die Jahreshauptversammlung stand an und über vierzig hochmotivierte Coloris machten sich auf nach Gengenbach ins Baden-Powell-Haus. Nicht fehlen durften natürlich auch die zehn aktuellen VAMOS!-Freiwilligen, die seit August in Deutschland sind und schon viele Eindrücke und Erfahrungen in Einsatzstelle, Gastfamilie und sozialem Umfeld sammeln konnten.

Auftakt der Jahreshauptversammlung 2019

Live aus Gengenbach berichten wir von der stark besuchten Jahreshauptversammlung 2019. Nach einem gemütlichen Ankommen und einem ersten Kennenlernen gestern Abend, gab es schon den ersten kulinarischen Höhepunkt in Form eines hervorragenden Aji de Gallina. Den restlichen Abend verbrachten wir bei Tee, Bier, Wein und natürlich bastante música!

Neue Wege gehen...

Seit dem 28. August ist der neue Jahrgang VAMOS!-Freiwillige in Deutschland. Dieses Jahr kommen die Freiwilligen je zur Hälfte aus Lima und Arequipa, um ein Jahr in Deutschland zu leben.

Begrüßt wurden die „Khuska“ am Flughafen durch das VAMOS!-Team und die Referentin der Fachstelle Internationale Freiwilligendienste, Dania Farfán. Sogleich ging es nach Freiburg, wo ein zehntägiges Einführungsseminar auf dem Programm stand. Mit viel Leidenschaft und Begeisterung stürzten sich die Freiwilligen, aber auch die vielen helfenden Coloris in die Arbeit, um sich intensiv über das Leben in Deutschland, das VAMOS!-Programm und verschiedene Themen des sozialen Miteinanders auszutauschen. Ein besonderer Fokus lag dabei auf dem Thema Solidarität, das aus postkolonialer Perspektive nie nur als „Einbahnstraße“ gesehen werden kann, sondern gleichberechtigte Partner*innen auf beiden Seiten braucht.

72 Stunden - Uns schickt der Himmel

Diesen Mai stand für uns Coloris zusammen mit den peruanischen Freiwilligen etwas ganz Besonderes an – die 72 Stunden Aktion.