Bericht über die erste große Einsatzstellenkonferenz

„Man hat sich im Alltag eingespielt.“

So beschrieben viele Einsatzstellen des VAMOS!-Programms bei der ersten großen Einsatzstellenkonferenz am vergangenen Donnerstag (20.03.14) die Zusammenarbeit mit den peruanischen Freiwilligen. Einen ganzen Tag nahmen sich Vertreter_innen von insgesamt sieben aktuellen und zukünftigen Einsatzorten Zeit, um ihre Arbeit und Rolle als Einsatzstelle im laufenden Freiwilligenjahrgang zu reflektieren und gemeinsam nach neuen Ideen für die noch verbleibenden Monate zu suchen.

Für Moni

Sternstunden und Stolpersteine

Am 11. Januar fand in Bühl das Gastfamilientreffen statt. Lesen Sie hier den Bericht.

Die Natur liegt ihm am Herzen

Am 4. Dezember berichtete der Südkurier über Gonzalos Freiwilligendienst in Konstanz.

Zum Artikel von Aura Calina Foca

 

Die Vamos!-Freiwilligen 2015/16 stehen fest!

Das Auswahlverfahren für die nächste VAMOS-Freiwilligengeneration ist abgeschlossen.

Acht peruanische Freiwillige aus den Regionen Callao und Cajamarca werden im August 2015 ihren Freiwilligendienst in Deutschland beginnen.

Wenn Sie spannende Details zu den einzelnen Freiwilligen erfahren und über den aktuellen Stand der Vorbereitung informiert sein wollen, werfen Sie einen Blick auf die Facebook-Seite von VAMOS-Perú.

"Du bist in einem anderen Land, aber nicht auf einem anderen Planeten!"

Die 1. Rundbriefe der Freiwilligen sind online!
Wir sind gespannt, was sie von ihren ersten drei Monaten hier berichten...

Leider sind noch nicht alle Rundbriefe übersetzt bzw. veröffentlicht, wir versuchen diese so schnell wie möglich nachzureichen!

--> zu den Rundbriefen

 

Überrascht von den Problemen hier

Estefania Ninapayta Castillo aus Peru arbeitet ein Jahr lang als Freiwillige mit Kindern in Weingarten.

Von Anja Bochtner, Badische Zeitung, 07.11.2014

Herzlich Willkommen! - Ein neues Jahr für VAMOS! beginnt.

Seit der Ankunft der 8 neuen Freiwilligen des VAMOS!-Jahrgangs 2014/15 ist nun schon über ein Monat vergangen und alle sind gut in ihren Einsatzstellen angekommen. Bestimmt erinnern sie sich aber noch gut an ihre ersten gemeinsamen Tage in Deutschland.

Gemeinsam mit dem CAJ-Freiwilligen Segundo kamen Patty, Arturo, Estefania, Cristina, Gonzalo, Madyt, Katherine und Julio in der Nacht vom 20. zum 21. August in Freiburg an. In der 10-tägigen Einführungswoche gab es für die Freiwilligen viel Neues zu entdecken und zu lernen. Mit Sprachkurs, Ausflug zum Titisee, Stadtrally und Besuchen bei der Straßenschule und den Schattenspringern hatten die Freiwilligen ein volles Programm.